12 Fragen an Frau Rib…

Vor Weihnachten habe ich Frau Rib (den vollen Namen und ein Foto seht ihr an unserer Lehrer-Pinnwand) interviewt.

-JWR-Blog: Wieso sind Sie Lehrerin geworden?
-Frau Rib: Meine Großmutter ist mein großes Vorbild. Sie war Geigerin aber auch Lehrerin. Ich finde es sehr spannend, junge Menschen in ihrer Kreativität zu unterstützen. Jetzt wie noch nie werden kreative Menschen in unserer Gesellschaft in allen Bereichen dringend gebraucht.

-JWR-Blog: Wo wohnten Sie in Ihrer Kindheit?
-Frau Rib: Ich verbrachte meine Kindheit in Prag, Edinburgh und London!

-JWR-Blog: Was machen Sie in Ihrer Freizeit und was sind Ihre Hobbys?
-Frau Rib: Ich lese, besuche Ausstellungen, gehe gerne ins Theater, laufe mit unserem Hund und arbeite gerne im Garten.

-Was haben Sie früher von Lehrern gehalten?
-Frau Rib: Das war unterschiedlich. Ich habe einige Lehrkräfte in sehr guten Erinnerungen, die mich wirklich für ihr Fach begeistern konnten.

-Hat ihnen die Schule früher Spaß gemacht?
-Frau Rib: Meine Lieblingsfächer waren Englisch, Kunst, Französisch und Geschichte. Mathe hat mir eher nicht so Spaß gemacht. Dennoch bin ich gerne in die Schule gegangen. Wir hatten außerdem noch viele spannende Aktivitäten. In Schottland hat man allerdings Ganztagsschule, also war der Tag lang- frühsten um 16 Uhr war ich zuhause manchmal auch später. Und als ich danach zuhause war musste ich auch noch Hausaufgaben machen!

-Was ist Ihre Lieblingsfarbe?
-Frau Rib: Bordeaux-Rot

– Wollten Sie schon immer Lehrer werden?
-Frau Rib: Ein Teil von mir schon.

-JWR-Blog: Welche Klamotten tragen Sie am liebsten?
-Frau Rib: Arbeitskleidung.

-Haben Sie Geschwister?
-Frau Rib: Ja, ich habe Bruder und eine Schwester. Ich bin die Jüngste.

-Frage: Sind Sie mit Ihrem Job zufrieden?
-Frau Rib: Ja, im Großen und Ganzen. Mir macht es große Freude junge Menschen Kunst zu vermitteln.

-Frage: Welche Sprachen können Sie sprechen?
-Frau Rib: Ich spreche Deutsch, Englisch und ein bisschen Französisch.

-Frage: Gefällt Ihnen die Schule?
-Frau Rib: Ja, die Schule gefällt mir sehr gut. Das Kollegium ist sehr freundlich und es gibt viele nette Schüler.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.